Brief aus der Zukunft

Neujahr – der Beginn des neuen Jahres. Eigentlich ist es ja nur ein willkürliches Datum, aber ich habe dennoch jedes Jahr das Gefühl, einen Neubeginn starten zu können. 366 unbeschriebene Blätter liegen vor mir und warten darauf, von mir gefüllt zu werden. Wie kann ein Brief aus der Zukunft dabei helfen, diese nach deinen Wünschen zu füllen?

Du beschäftigst dich vielleicht mit folgenden Fragen: Was möchte ich dieses Jahr tun? Wo soll mein Fokus liegen? Welche Ergebnisse möchte ich erreichen? Was möchte ich verändern? Was sind meine geheimen Träume? Mindestens einmal im Jahr sollte man sich meiner Meinung nach damit beschäftigen. Das muss gar nicht Neujahr sein. Ich tue es sogar bis zu 12 mal im Jahr. 

Viele Menschen versuchen es dann mit Vorsätzen. Vorsätze, die Disziplin erfordern, anstrengend sind und meist frustrieren, weil sie nicht erreicht werden. 

Deshalb möchte ich dir hier eine alternative Methode vorstellen: schreib dir selbst einen Brief aus der Zukunft. 

Brief aus der Zukunft

Schreibe dir selbst einen Brief aus der Zukunft, zum Beispiel vom 31.12.2020. Du kannst natürlich auch ein anderes Datum in der Zukunft nehmen. Das Datum in genau einem Jahr, oder deinen Geburtstag im nächsten Jahr. In meiner Erfahrung klappt es gut mit einer Zeitspanne von etwa einem Jahr. Adressiere ihn an das heutige Du und beschreibe dem heutigen Du dein Leben in der Zukunft. Male es dir so schön aus, wie du es dir vorstellen kannst. Beschreibe wo du arbeitest, wo du lebst, mit wem du zusammen lebst. Erzähle von deiner Partnerschaft oder von deinem fantastischen Single-Leben. Erzähle, wie du dich ernährst, was du in deiner Freizeit tust. Berichte auch, wie du dich dabei fühlst und fühle dies beim Schreiben! Nehme alle deine Vorsätze mit hinein – alles, was nötig ist für dein perfektes Leben in einem Jahr. Schreibe im Präsens, z.B. „Ich verstehe mich richtig gut mit meinem Chef und kann meine eigenen Ideen einbringen.“ oder „Ich arbeite nur noch 30 Stunden pro Woche, kann mit meinem Gehalt aber dennoch ein schönes Leben leben.“

Wichtig ist, dass du diesen Brief per Hand schreibst. Du kannst ihn gern hinterher abtippen, aber das Schreiben per Hand sorgt dafür, dass der Brief noch tiefer im Unterbewusstsein aufgenommen wird. Am Schluss steckst du den Brief in einem Umschlag und verschließt ihn. Deponiere ihn dann irgendwo, wo du ihn an dem Datum, von dem der Brief handelt – also zum Beispiel der 31.12.2020 – wiederfindest. Oder schreibe dir eine Erinnerung ins Handy, dass du ihn an dem Datum wieder raus holst. Dann kannst du ihn öffnen und lesen. 

Was bringt der Brief? 

Erstens bringt dich das Formulieren des Briefes dazu, dich damit zu beschäftigen, wer du in einem Jahr sein möchtest, und was du im kommenden Jahr erreichen möchtest. Allein das richtet dein Unterbewusstsein schon darauf aus. 

Zweitens pflanzt du deinem Unterbewusstsein die Idee ein, dass die Realität, die du dir in einem Jahr wünschst, schon da ist. Das tust du durch die Formulierung im Präsens. 

Drittens brauchst du dich danach nicht mehr darum zu kümmern. Dieser Brief reicht oft schon, um einen Prozess in Gang zu setzen, dass du dich von selbst und mit Freude mit deinen Zielen beschäftigst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Menschen erst beim Öffnen des Briefes nach einem Jahr erst gemerkt haben, wie viel davon in Erfüllung gegangen ist. Und das ohne Anstrengung oder Frustration. 

Probiers aus! Nimm dir die Stunde Zeit dafür! Vielleicht wird es dir sogar Spaß machen 🙂

Viele zelebrieren das richtig, indem sie besonders schönes Papier nehmen und mit ihrem Lieblingsstift schreiben. Bei einigen bekommt der Brief auch einen besonderen Platz in der Wohnung. 

Ich wünsche dir ein wunderbares Jahr 2020 und dass all deine Wünsche in Erfüllung gehen und du Ende 2020 genau das Leben lebst, das du dir jetzt wünschst. 

Teile diesen Beitrag

Dir gefällt dieser Artikel? Du möchtest keine neuen Blog-Artikel mehr verpassen?

Dann melde dich hier an für den Newsletter: Ja, ich möchte den Newsletter mit neuen Karrierethemen, Informationen zu Angeboten und dem Unternehmen bekommen!
Alle Informationen über die Verwendung von MailChimp zum Versenden der Newsletter und die damit verbundene Erfolgsmessung kann in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.