Ideen finden – 7 Tipps für gute Einfälle

Du suchst die richtige Idee für deinen Beruf? Du möchtest ein Problem lösen und hast noch keine Ahnung wie? In diesem Artikel habe ich ein paar Anregungen für dich, wie du deinen Ideen auf die Sprünge helfen kannst. Deine Ideen sind wie kleine scheue Vögelchen, die du mit ein paar einfachen Methoden aus ihren Verstecken locken kannst, damit du sie dir anschauen kannst. 

 

1. Schaffe ein inspirierendes Umfeld!

Wo fühlst du dich inspiriert? Draußen in der Natur? In einem Museum? In deinem Wohnzimmer? Im Urlaub? Schaffe dir ein Umfeld, das dich inspiriert, oder gehe an einen Ort, an dem du dich wohl und frei fühlst. Für manche Menschen macht eine Kerze oder ein schöner Strauß Blumen schon einen Unterschied. Deine Ideen-Vögelchen mögen es schön.

 

2. Mach etwas anders!

Wenn du Dinge immer auf die gleiche Art machst, denkt dein Gehirn auch immer in den gleichen Mustern und kommt auf die gleichen Ideen. Damit dir neue Ideen kommen, hilft es, Dinge anders zu machen als sonst. Wenn du Dinge auf eine verrückte Art machst, ver-rückt das auch deinen Geist. Wenn du sonst am Schreibtisch sitzt zum Nachdenken, leg dich vielleicht mal auf den Boden oder stell dir einen Sessel auf den Balkon. Sprich mit Menschen, die du nicht kennst, und lass dich von ihnen inspirieren. Koch ein Gericht, das du noch nie gegessen hast und iss es auf dem Fußboden. Stell dir deine Ideen wie kleine neugierige Vögelchen vor – wenn du etwas Ungewöhnliches machst, kommen sie eher mal vorbei und gucken.

 

3. Schaffe Freiraum!

Damit Ideen kommen können, braucht dein Gehirn Raum. Schaffe räumlichen und zeitlichen Raum, in dem du nichts anderes vorhast. Zieh dich von anderen Menschen zurück. Schalte dein Handy, Computer und Fernseher aus. Räume deine Wohnung auf – Ordnung im Außen sorgt für Ordnung im Inneren. Löse dich von Ablenkungen und lass deine Gedanken einfach ziehen. Deine Ideen sind wie scheue Vögelchen. Je ruhiger und offener du bist, desto eher trauen sie sich zu dir zu kommen. Deine Ideen-Vögelchen sind alle immer da – aber damit du sie wahrnehmen kannst, braucht es Freiraum in deinem Kopf und Terminkalender.

 

4. Bewege dich!

Um Bewegung und neue Ideen in deinen Geist zu bekommen, ist auch körperliche Bewegung hilfreich. Ich bekomme sehr viele Ideen beim Joggen oder Spazierengehen. Wenn du einen Hund hast, nutze das Gassigehen zum Ideensammeln! Auch einfache handwerkliche Tätigkeiten wie Stricken, basteln oder hämmern können hilfreich sein, um Ideen anzuregen – solange sie so einfach sind, dass dein Gehirn nicht mit der Tätigkeit beschäftigt ist, sondern abschweifen kann.

 

5. Schreib alle Ideen auf!

Deine Ideen-Vögelchen kommen oft, wenn du nicht damit rechnest. Habe deshalb immer etwas zum Einfangen, also zum Schreiben, dabei. Ich schreibe mir neue Ideen in eine Erinnerungsliste in mein Handy, andere haben immer einen kleinen Notizblock dabei. Auch kurz vor dem Einschlafen habe ich oft gute Ideen, die ich dann sofort im Handy notiere.

 

6. Lass alle Ideen zu!

Kritik ist Gift für deine Ideen-Vögelchen. Viele Menschen, die glauben, keine Ideen zu haben, lassen Ideen gar nicht mehr zu, weil sie sie sofort abwerten. Lass erstmal alle Ideen zu – auch die unmöglichen, die unpassenden, die aufwändigen. Du wirst erstaunt sein – oft ist auch an diesen Ideen etwas dran oder das Beschäftigen damit führt dich zur nächsten Idee, die dann doch möglich ist!

 

7. Erzwinge nichts!

Dieser Tipp ist am schwierigsten umzusetzen – ich weiß. Die Ideen-Vögelchen kommen leider nicht, wenn du sie erzwingst. Nimm den Druck raus (selbst wenn dein Chef oder deine Mutter oder sonstwer dir Druck macht) und entspann dich. Die Ideen werden kommen, wenn du auf sie wartest und sie geduldig willkommen heißt. Wenn du merkst, dass du bei der Ideensuche verkrampfst, mach etwas anderes um dich auf andere Gedanken zu bringen. Dein Gehirn arbeitet trotzdem unbewusst weiter an der Lösung und die Ideen werden kommen.

 

Und jetzt?

Wenn du 2021 dein Leben auf ein neues Level heben möchtest, und gute Ideen brauchst, aber im Alltag wenig Raum dafür hast, bieten wir dir gern an, bei unserem Retreat in Brasilien dabei zu sein. Dort hast du zwei bzw. drei Wochen Ruhe und Raum für genau das – ohne Ablenkung, mit viel Ruhe, mit wunderschöner Natur und tollem Wetter zum Entspannen. Mehr Informationen dazu findest du hier

Teile diesen Beitrag

Dir gefällt dieser Artikel? Du möchtest keine neuen Blog-Artikel mehr verpassen?

Dann melde dich hier an für den Newsletter:

Ja, ich möchte den Newsletter mit neuen Karrierethemen, Informationen zu Angeboten und dem Unternehmen bekommen!

Alle Informationen über die Verwendung von MailChimp zum Versenden der Newsletter und die damit verbundene Erfolgsmessung kann in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.