„Ich bin nicht gut genug.“

„Ich bin nicht gut genug.“ Diesen Satz hat sich wahrscheinlich jeder schonmal innerlich gesagt – du auch? 
 
Ich kenne ihn gut und bei vielen meiner Kunden taucht er an dem ein oder anderen Punkt im Coaching auf. Er taucht auf, wenn wir mit Herausforderungen konfrontiert sind, bei denen wir nicht wissen, ob wir sie meistern können:
  • Kann ich dieses Studium schaffen?
  • Würden die mich einstellen?
  • Bin ich gut genug mich selbstständig zu machen?
 
Oder wenn wir etwas nicht geschafft haben:
 
  • durch eine Klausur gerasselt
  • eine Absage auf eine Bewerbung erhalten
  • einen Korb gekriegt
Es ist menschlich an sich selbst zu zweifeln. Ich kenne niemanden, der nicht mal an sich zweifelt.
 
Aber was kannst du tun, wenn du gerade das Gefühl hast zu versagen und nicht gut genug zu sein? Mach dir bewusst, was du alles schon geschafft hast!
 
  1. Schreib dir eine Liste, was du alles schon erreicht hast – beruflich, privat, alles!
  2. Mach dir vielleicht sogar ein Erfolgs-Board: ein Regalbrett mit Gegenständen, die dich an deine Erfolge erinnern (z.B. Zeugnisse, Dinge die du erschaffen hast, Fotos, …)
  3. Mach dir im Handy ein Album, das dich an glückliche und erfolgreiche Momente erinnert (alternativ: ein altmodisches Album mit echten Fotos aus Papier)
  4. Sprich mit Menschen, die eine hohe Meinung von dir haben und die dir sagen können, wie toll/schön/erfolgreich/… (was auch immer du gerade brauchst) bist!
  5. Komm zum Seminar Stärkenfinder! Auch das ist ein Selbstvertrauens- und Selbstbewusstseins-Booster! 

Wenn deine Zweifel so stark sind, dass diese Maßnahmen nicht helfen, verurteile dich dafür bitte nicht. Dann liegen deine Selbstzweifel auf einer tieferen Ebene – auf der der Glaubenssätze. Ein Coach oder Therapeut kann dir helfen, diese nachhaltig aufzulösen. Auch bei mir war das so, ich brauchte Hilfe – du bist damit also nicht allein!

Teile diesen Beitrag

Dir gefällt dieser Artikel? Du möchtest keine neuen Blog-Artikel mehr verpassen?

Dann melde dich hier an für den Newsletter:

Ja, ich möchte den Newsletter mit neuen Karrierethemen, Informationen zu Angeboten und dem Unternehmen bekommen!

Alle Informationen über die Verwendung von MailChimp zum Versenden der Newsletter und die damit verbundene Erfolgsmessung kann in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden. Du kannst dich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.